Südbrookmerland in Ostfriesland

Südbrookmerland Infos

Ferienunterkünfte
Großes Meer
Wetter Südbrookmerland
Südbrookmerland Bilder

Interessante Orte

Bedekaspel
Engerhafe
Forlitz-Blaukirchen
Georgsheil
Moordorf
Münkeboe
Victorbur
Wiegboldsbur


Südbrookmerland in Ostfriesland (Home)     -     Impressum     -     Datenschutzerklärung

Victorbur

Die Ortschaft Victorbur in der Gemeinde Südbrookmerland ist eine der flächenmäßig größeren Ortschaften Südbrookmerlands.
Victorbur unterteilt sich in Ost-Victorbur, West-Victorbur, Süd-Victorbur und Upende-Victorbur und verfügt folglich über mehr als einen Ortskern.

Insgesamt zählt Victorbur rund 4000 Einwohner, die zumeist in Einfamilienhäusern in einer der vielen Wohnsiedlungen Victorburs leben.

Relativ dicht besiedelt ist das Areal rund um den Ortskern von West-Victorbur, den Sie ausschnittsweise auf folgendem Foto sehen können.

Ortskern / Marktplatz in Victorbur Victorbur: Blick auf den Marktplatz im Ortskern

Nicht weit vom Ortskern West-Victorburs entfernt, findet man auch das Rathaus, welches Verwaltungssitz der Gemeinde Südbrookmerland ist.


Der wohl größten Attraktion, über die Victorbur verfügt, verdankt der Ort auch seinen Namen, denn in Vicorbur befindet sich die "St. Victor"-Kirche, die Sie auf folgendem Bild sehen können.

Die Kirche in Victorbur Die ev. luth. Kirche in Victorbur

Das Kirchenschiff, der im romanischen Stil errichteten Kirche, ist mit einer Länge von über 50 Metern verhältnismäßig lang, weshalb die "St. Victor Kirche" im Inneren auch genügend Platz für die relativ große Kirchengemeinde bietet.
Sehenswert sind innerhalb der Kirche im Übrigen vor allen der Altar und die Kanzel, die beide aus dem 17. Jahrhundert stammen.

Etwas versetzt vom Kirchenschiff steht der ebenfalls recht sehenswerte Glockenturm der "St. Victor Kirche". (Siehe Bild unten)


Der Glockenturm der Victorburer Kirche Kirchturm der Kirche in Victorbur

Der Grund, warum der Glockenturm versetzt errichtet wurde, ist, dass es die Bodenverhältnisse, wie bei vielen anderen ostfriesischen Kirchen auch, es nicht zulassen, den Glockenturm auf dem Kirchenschiff zu errichten, da die Schwingungen der Glocken das Kirchenschiff aufgrund des weichen Bodens zerstören könnten.